Bath Station, Waschtisch, Client: Porcelaingres

Foto: Felix Löchner

Collection BATH STATION

Mit der Kollektion BATH STATION zitiert der Designer Hermann August Weizenegger Elemente der konstruktiven Gestaltung. Die Sichtbarkeit der Waschtischkonstruktion und das klare Bekenntnis zur kubischen Architektur ist hier für das Design bestimmend. Die tragende Struktur der BATH STATION bildet ein Metallskelett, wie man es in großen Bahnhöfen oder in Bürogebäuden findet, bei denen der gläserne Innenraum dem Volumen eine große Weite und Offenheit verleiht. Der Entwurf ist als System geplant, es gibt einfach wiederkehrende Bauteile und der Kunde kann aus diesen unterschiedlich Formate wählen. Die durchgehende Materialstärke von 6 Millimetern passt sich der Kollektion BALCONY und LINEAR an, sodass es ein stimmiges Gesamtbild im Badezimmer ergibt. Die Konstruktion ist mit einer 2-Millimeter-Fuge versehen und greift damit das Fugenbild der Wand auf. Mundgeblasene Glaswaschbecken in den intensiven Hafenfarben ergänzen die Keramiken und schaffen eine angenehme und wohnliche Badezimmeratmosphäre. Der Kunde ist frei in der Auswahl, weil die Maße und Farben von Porcelaingres aufeinander abgestimmt sind.