Vogt + Weizenegger
* 01.01.1993 bis 31.12.2008 Designagentur V+W

Kennengelernt haben sich die beiden Konzeptualisten als freie Mitarbeiter bei der ProduktEntwicklung Roericht in Ulm. Dort war das erste gemeinsame Projekt die Entwicklung und Konzeption eines ISDN-Videotelefons. Nach einem halben Jahr gemeinsamer Tätigkeit beschlossen sie, ein Büro in Berlin zu gründen.

These two concept specialists met when they were freelancing in product development for Roericht in Ulm. Their first joint project there was to design and develop an ISDN video telephone. After working together for six months they decided to set up their own studio in Berlin.

 

Ausstellungen / Exhibitions

Katakomben – Blaupause – Berlin, 1993
Galerie M.O.B. – Vogt + Weizenegger – Zürich, Schweiz, 1994
Möbel Perdu – Blaupause – Hamburg, 1994
Katakomben – D-light – Berlin, 1994
Messe Berlin – Wohnwelten von morgen – Berlin, 1995
Galerie Zwinger – Infinity – Berlin, 1996
Arosa 2000 – Smart China – Frankfurt, 1996
Blindenanstalt V. Berlin – Die Imaginäre Manufaktur –Berlin, 1998
Quartier 206 – Zwischenzeit – Berlin, 1998
1. Berlin Bienale, Kunstwerke – The Jekyll And Hide Cabinet ein Kooperationsprojekt mit Andrea Zittel – Berlin, 1998
Erico-Gallery – Die Imaginäre Manufaktur – Tokyo, Japan, 1999
Babylon Design Ltd – Die Imaginäre Manufaktur – London, England, 1999
Galerie Binnen – Thougt Spaces – Amsterdam, Niederlande, 2000
Stilwerk Düsseldorf – DIM 2000 – Düsseldorf, 2000
17. Internationale Bienale der Wohnkreativität,Kortrijk Apo – DIM 2000 Kortrijk, Belgien, 2000
Galerie Almut Gerber/Passagen – Workstation a table/shelf – Köln, 2001
Galerie Massimo De Carlo/ 40th Salone Internationale del Mobile, Milano
DIM 2001 – Mailand, Italien, 2001
Schipper & Krone – Plan A, Berlin, 2001
Mandarine Duck – T(h)reedimensional Forrest – Paris, Frankreich, 2001
Box Gallery – DIM 2001 – Lissabon, Portugal, 2001
Messe Frankfurt/Ambiete – »PLAN A/Sinterchair – Frankfurt, 2002
Schipper & Krome/Designmai – Sinterchair – Berlin, 2003
Blindenanstalt Von Berlin/Designmai – Wicker Games« – im Rahmen des Designmais, Berlin, 2003
Rotes Rathaus/Designmai – Flag Up – Berlin, 2003
Designmai – Octopuzzle – Berlin, 2004
Flux Design Biennale – DIM – Luzern, Schweiz, 2004
Tokyo Art Museum – DIM im TAM – Tokyo, Japan, 2005
Marta Herford – V+W Design_Matrix – Herford, 2006

 

Austellungsbeteiligungen / Group exhibitions

Dokumente 92 – Piazza Virtuale, Teilnahme per Videotelefonbeitrag aus Ulm, Kassel, 1992
Galerie Blau – allez les bleus – Blaupause – Freiburg, 1994
Designzentrum NRW – Der Rote Punkt – Blaupause – Essen, 1994
Museum Of Modern Art Louisiana – Design and Identity. Aspects of European Design – Humlebaek, Denmark, 1996
Designzentrum NRW – der Rote Punkt, Essen, 1996
Design Exchange – Thoughtful Design – Toronto, Kanada, 1996
Material Connexion – Materialinnovation – Infinity– New York, USA, 1996
Galerie Im Karmeliter Kloster – Lieber Gast, Frankfurt, 1996
Museum Of Decorative Arts And Design – Design and Identity – Gent, Belgium, 1997
Imhoff-Stollwerk-Museum/Passagen – Zuhause Wohnen: Wohnen in der Zukunft – Köln 1997
Schipper & Krone – Volles Haus – Berlin, 1997
Institut Für Auslandsbeziehungen – bewußt einfach – Blaupause – Vitra Design Museum, Weil am Rhein, 1998, Sao Paulo 1999, Santiago de Chile 2000, Buenos Aires, 2000, Caracas 2000, Wellington 2001, Melbourne, Sydney 2001 und 10 weitere Orte …
Schipper & Krone – Spaces – Berlin ,1999
Galeria Luisa Delle Pian – Babybloom – Freejail – Mailand, Italien 2000
Hochparterre – Europalette – tippi, marni – Mailand, Italien 2000
Büro Friedrich – M(odel) 4 8 – Workspace – Berlin, 2000
Serach For Art – DIM 2000 –Mailand, Italien 2000
Galeria Luisa Delle Piano – X-Tra Monospace – Mailand, italien 2001
Felissimo Design House – Continuous Connection – DIM – New York, USA, 2001
Vitra Design Museum Berlin/Designmai – Design Berlin! – Berlin, 2003
Designmai 2004 – European Shootingsstars – Berlin, 2004
Institut Für Auslandsbeziehungen – anders als immer – Kairo, 2005, Alexandria, 2006
Designmai 2005 – Jung Und Deutsch – Sinterchair – Berlin und Tokyo, Japan 2005
The Future Perfect – Danke – New Design from Berlin – New York, USA 2005
Badisches Landesmuseum – Design + Emotion. Produkte, die Gefühle wecken – Karlsruhe 2008
Designzentrum Bremen/Wilhelm-Wagenfeld Stiftung – Sprünge – Bremen, 2008

 

Wettbewerbe & Designpreise / Competitions & Designprizes

Roter Punkt für »Hohe Designqualität« – D-light – Design Zentrum Nordrhein-Westfalen, 1994
Grand Jury des DDC – Designer bewerten Design – Blaupause – 1994
Heinz Glas Flakon Wettbewerb – Sonderpreis – Berlin, 1995
Svedex Tütenwettbewerb – 2. Preis – München, 1996
Roter Punkt für »Hohe Designqualität« – Infinity – Design Zentrum Nordrhein-Westfalen, 1996
2 Parks Am Potsdamer Platz – Internationaler Landschaftsarchitektur Wettbewerb,Berlin, 1995
Gestaltimage privater Freiflächen im Gebiet der WISTA in Berlin Adlershof, Berlin, 1997/98
Auszeichnung Design Plus – Pure Glass – Frankfurt, 1999
Roter Punkt für »Hohe Designqualität« – Monobag – Design Zentrum Nordrhein-Westfalen, 1999
Roter Punkt für »Hohe Designqualität« für Pure Glass –Design Zentrum Nordrhein-Westfalen, 1999
IF Preis-Industrie Forum Design Pure Glass – Hannover, 1999
Award for the best new produkt – New York Home Textil Show – Möve Badaccessoires – New York, USA 2000
Auszeichnung Form 2000 – Pulp – Frankfurt, 2000
Mandarina Duck Award – Search for Art Wettbewerb – 22 Finalist (von 4000) – Mailand, Italien 2000
Auszeichnung Design Plus 2001 Sweetcase – Frankfurt, 2001
IF Preis Hannover going to the beach. – Hannover, 2001
Roter Punkt für »Hohe Designqualität« – Four Star – Design Zentrum Nordrhein-Westfalen, 2002
Interzum Award 2007 für »Hohe Produktqualität« – Jungwerk Möbelrollen – Köln 2007
Roter Punkt für »Hohe Designqualität« – Jungwerk Möbelrollen – Design Zentrum Nordrhein-Westfalen, 2008

 

Stipendien /Scholarships

IFG-Ulm – Partizipatives Design – Infinity – Ulm, 1994-1995

 

Lehre / Teaching

Loops Inc,- the virtual corporations – Workshop an der HdK-Berlin, 1996
Flying Students – Lehrauftrag für das 3./4. Semester an der HdK-Berlin, 1996/1997
Transiteure – Lehrauftrag für das 3./4. Semester an der HdK-Berlin, 1997/1998
Imaginary Manufactory – Lehrauftrag für das 5./ 6. Semester an der HdK-Berlin, 1997/1998

 

Forschung / Research

TESSE (Telework Experiments for Small and Medium Enterprises) Teilnahme an einem EG-Forschungsprojekt, 1994
Netz Für Gestaltung – Gestaltung für ein Netz Design-Forum im Internet, 1995
Mobil Im Alter – Handlauf mit Orientierungssystem, Cooperation mit der Fachhochschule Potsdam, Forschungsauftrag Land Brandenburg , 1997

 

Sammlungen / Collections

Palais Schönbon-Sammlung Thyssen Bornemisza Art – Contemporary – Sinterchair N°0 – Wien, Östereich
Fonds National d Art Contemporain – Sinterchair N°1, Workstation, 1-2-3 Regalsystem, Pure Glass, ©hair, Paris, Frankreich
MARTa Herford, Sinterchair N°2, Pure Glass, Units – Herford
Die Neue Sammlung – Staatliches Museum für angewandte Kunst, Design in der Pinakothek der Moderne – Sinterchair N°3, ©hair – München
Vitra Museum – Sinterchair N°4, Wheil am Rhein

 

Publikationen / Publications

Lieber Gast, Volker Albus/Klaus Klemp, Edition Axel Menges, ISBN 3-930698-82-X
Das Einfache, Partizipatives Design, Anabas Verlag, ISBN 3-87038-281-3
Das Deutsche Designbuch 2, Seite 150, Deutscher Fachverlag, ISBN 3-87150-498-X
The Copylight Book 3, Brainbox, Hamburg
Die 100 Besten, Industrie Design, Ranking Design, d…c – Unternehmensberatung.ISBN 3-9313177-50-1
Design Lexikon Deutschland, Dumont, ISBM 3-7701-4429-5
V+W Privatbuch, ISBN 3-00-015966-5
V+W Design_Matrix, Hatje Cantz, ISBN -978-3-7757-1813-4